MARKENHISTORIE

Die Marke RCA ist eine der ältesten und bekanntesten Marken der Unterhaltungselektronik-Branche. Der Name leitet sich aus den Anfangsbuchstaben der Firma Radio Corporation of America ab, eins der größten Elektronik-Unternehmen mit Marktpräsenz von 1919 bis 1986. Heute ist die VOXX Intl im Besitz der Marke RCA und vertreibt unter diesem Namen Teilbereiche ihres Zubehör- und Audio-/Video-Sortiments. Diese Historie gibt einen kurzen Einblick in die Entwicklung der Marke RCA von ihren Ursprüngen bis zum heutigen High-Tech-Produkt, das die Tradition der Markenqualität fortsetzt.

Das ist das ursprüngliche RCA Logo, welches sich im Laufe der Jahre nicht wesentlich verändert hat.
Ihre ersten Schritte im Bereich der Unterhaltungselektronik unternahm die Firma 1929 durch den Kauf der Firma Victor Talking Machine, dem seinerzeit größten Produzenten von Grammophonen (auch des berühmten „Victrola“) und Tonträgern weltweit. RCA-Victor produzierte eine Reihe von Radio-Phonographen und entwickelte “RCA Photophone”, ein Ton-auf-Film-Verfahren welches “Movietone“ von William Fox und “Vitaphone“ (Sound-auf-Disc) von Warner Bros. Konkurrenz machte.
1930 begann RCA mit dem Vertrieb des ersten elektronischen Plattenspielers. Ein Jahr später, 1931, entwickelte RCA-Victor auch die ersten 331/3 rpm Schallplatten und brachte diese auf den Markt. Der kommerzielle Erfolg war anfänglich allerdings eher gering, weil die Schallplatten und das Wiedergabe-Equipment zum einen kostspielig waren und zum anderen die Soundqualität zu wünschen übrig ließ. Dank wesentlicher Verbesserungen auf dem Gebiet der Abtastnadeln wurde das Produkt später erneut vermarktet und wurde jetzt für mehrere Jahrzehnte zum Standard in der Musikwiedergabe schlechthin.
1939 präsentierte RCA auf der New Yorker Weltausstellung ein vollelektronisches Fernsehgerät und entwickelte das allererste Fernsehtestbild der USA. Der Zweite Weltkrieg dämmte die Verbreitung von Fernsehen in den USA zwar ein, aber unmittelbar nach Kriegsende begann RCA mit dem Vertrieb von Fernsehgeräten.
In den nachfolgenden Jahren zeichnete RCA verantwortlich für die Entwicklung unzähliger Innovationen und bahnbrechender Technologien, wie z.B. das Farbfernsehen, das Elektronenmikroskop, optoelektronische Sendeanlagen, Liquid Crystal Displays (LCDs), Videorekordern, Direktübertragung von Satellitenfernsehen und HD Fernsehen. 1949 wurde die erste 45 rpm Schallplatte von RCA-Victor entwickelt und der Öffentlichkeit –in Konkurrenz zu CBS/Columbias 33 1/3 rpm „LP“ – zugänglich gemacht.
1953 wurde RCAs elektronische Farb-TV-Technologie zum Standard für amerikanisches Farbfernsehen, heute bekannt als NTSC (benannt nach dem „National Television System Committee“). RCA Kameras und Studioausrüstung, hauptsächlich der TK-40/41 Serie, avancierten zur Standardausstattung vieler amerikanischer Fernsehsender, als mit den Fernsehgeräten RCA CT-100[10] (auch „RCA Merrill“ genannt) Farbfernsehen der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.
Die Geschäftslage und finanzielle Situation führten 1986 zur Übernahme RCAs durch GE. GE wiederum verkaufte die Rechte an RCA und GE Unterhaltungselektronik-Produkten (hauptsächlich TV-Geräten) an die Firma Thomson Consumer Electronics. Später verkaufte Thomson die Markenrechte an die Audiovox Corporation.
Schließlich übernahm VOXX Intl die Marke und baute damit sein ohnehin bereits beachtliches Unterhaltungselektronik- und Zubehör-Business weiter aus. Die Firma ist von einer dauerhaft starken Marke RCA überzeugt und plant kontinuierlich weitere Entwicklungen von High-Tech-Produkten.
Aufgrund ihrer Beliebtheit im goldenen Radio-Zeitalter, ihrer Verarbeitungsqualität, ihrer technischen Innovationen, ihres Designs und schließlich aufgrund ihres Markennamens gehören alte RCA-Radios zu den gefragten Marken auf dem Sammlermarkt.
Heute gehören die von Audiovox Accessories vermarkteten RCA-Produkte zu den technisch modernsten digitalen Erzeugnissen auf dem Markt. Small Wonder Camcorders mit ihrer umfangreichen ‘firsts’ Software nehmen eine Vorreiterrolle ein …. Digital Audio MP3 Player glänzen mit ihrer exklusiven EZ Rip Software und kinderleichten Handhabung…. RCA bleibt die Marke Nummer 1 im Bereich der Radiowecker, und die Liste ließe sich beliebig fortsetzen.